Außerschulische Lernorte

Seit vielen Jahren finden Exkursionen zum Schülerlabor der Firma Bayer statt. Diese Exkursionen wurden inzwischen verstetigt und fest im jährlichen MINT-Kalender verankert.

Darüber hinaus besteht ein fester Kontakt zum seit Anfang 2018 gegründeten ZdI Düsseldorf (Zukunft durch Innovation). Erste Angebote wurden bereits in unserer Projektwoche umgesetzt. Weitere Angebote sollen als ergänzende Module in den Fachunterricht der verschiedenen MINT-Fächer integriert werden.

Ebenso wurden grundlegende Gespräche mit der Unternehmerschaft Düsseldorf geführt, die weiter fortgesetzt werden sollen.

Zudem ist geplant, zukünftig Angebote der Firma Covestro in Leverkusen zu nutzen (ab Schuljahr 2019/20).

Ein Vortragenden-Netzwerk zu Themen mit MINT-Bezug befindet sich derzeit im Aufbau. Bisher konnten folgende Personen/Organisationen dafür gewonnen werden:

Dr. Sittler, Projektleiter Karupelv Valley Project (Ost-Grönland), Naturschutz & Landschaftsökologie, Universität Freiburg [seit 2016]
Dr. Früh, Vorsitzender der Fachgruppe Makromolekulare Chemie der GDCh (Gesellschaft Deutscher Chemiker) [seit 2019]
Frau Lutz, Citizen Science Project (Spitzbergen) [seit 2019]
Derzeit nimmt ein Schüler der Stufe 9 an zwei Mathematik-Vorlesungen der Universität Düsseldorf teil und vier Schüler/innen absolvieren einen Halbtagskurs im Schülerlabor Chemie.

Ein Mitglied unserer erweiterten Schulleitung hat seit Gründung des CCB (Competenz Center Begabtenförderung, später Haus der Talente
(HDT)) an vielen Stellen in unterschiedlichen Projekten der Begabtenförderung gearbeitet und als Fachberaterin Projekte der individuellen Förderung betreut. In diesem Rahmen hat sie auch den Arbeitskreis Düsseldorfer Gymnasien langjährig koordiniert.

Einige Kollegen/innen unserer Schule verfügen über Zusatzqualifikationen im Bereich individuelle Förderung (ECHA-Diplom; Mentorenausbildung).
MINT-Lehrkräfte unserer Schule treten im HDT als Seminarleiter auf (z.B. „Raspberry Pi“, Erlernen von Programmieren und Grundlagen der Elektronik, Alter 12-16 Jahre; „Roboter A-Kurs“, Entwurf und Bau eines Roboters mit LEGO Mindstorms, Stufe 5/6); „Mathetreff III für Stufe 5/6“, Berechnungsverfahren bei der Verpackungsherstellung).
Mehr zur Begabtenförderung