Kooperationsvertrag mit Haus Bürgel

Die biologische Station Haus Bürgel in der Urdenbacher Kämpe und das Luisen-Gymnasium Düsseldorf schlossen am 6.2.2018 eine Kooperationsvereinbarung.
Das Ziel ist, im Bereich der Erziehung zur Nachhaltigkeit ökologische Kompetenzen, Wissen und Erfahrungen gemeinsam zu entwickeln, weiterzugeben und nachhaltiges ökologisches Denken und Handeln der Schülerinnen und Schüler zu fördern.

Haus Bürgel ist seit 25 Jahren im Bereich der Umweltbildung tätig und un- terstützt Schulen in ihrem Bemühen, Natur erlebbar, ihre Bedeutung für den Menschen verständlich zu machen und aktiv für einen wertschätzenden und schutzwürdigen Umgang mit der Vielfalt der Natur einzutreten.
Als UNESCO-Projektschule ist das Luisen-Gymnasium seit 25 Jahren ebenfalls in vielfältiger Hinsicht dem Gedanken der Nachhaltigkeit verpflichtet, der sich im Schulprogramm an vielen Stellen widerspiegelt. Ökologisch verantwortungsbewusst zu handeln, die Natur und ihre Ressourcen und die in der unmittelbaren, regionalen Lebenswirklichkeit von Schülerinnen und Schülern erfahrbaren ökologischen Zusammenhänge kennenzulernen und zu verstehen, soll in der gemeinsamen Partnerschaft beider Institutionen weiterentwickelt und in unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Projekten langfristig fest verankert werden.
Die Biologische Station Haus Bürgel und das Luisen-Gymnasium werden in gemeinsamen Projekten während der jährlich stattfindenden Projekttage sowie bei inner- und außerschulischen Veranstaltungen vor Ort diese Kooperation gemeinsam entwickeln. Dabei werden Themen wie Arten- und Biotopschutz in der niederrheinischen Region, die Erfahrbarkeit der artenreichen, landestypischen Flora und Fauna in unmittelbarer Nähe unseres Ballungsgebietes, die Vielfalt von Ökosystemen und ihrer Bedeutung für Natur und Mensch für und mit Schülerinnen und Schülern verschiedener Jahrgangsstufen behandelt werden.
Pro Jahr wird eine Projektgruppe der Jahrgangsstufe 9 das Thema Nach- haltigkeit während der jährlich stattfindenden Projekttage des Luisen-
Gymnasiums im Herbst explizit behandeln.
Im Frühjahr sollen Schüler/innen der Stufe Q1 zum Thema „aquatische Ökosysteme/Auenlandschaft/Gewässergütebestimmung“ arbeiten. Zum Schuljahr 2019/20 wird die Partnerschaft voraussichtlich in den Status „Bildungspartnerschaft“ gehobe.
Image