Unsere Erfahrungen mit Abibac

Warum AbiBac?

„Meiner Meinung nach ist Abibac eine tolle Gelegenheit, viel Französisch zu sprechen und es wirklich zu verbessern, nicht nur durch den vielfältigen Französischunterricht, sondern auch durch den Austausch und weitere Ausflüge. Man lernt eine andere Kultur kennen. Außerdem finde ich, dass der Unterricht immer lustig ist und echt Spaß macht.
Es macht einen richtig guten Eindruck, zwei Abschlüsse zu haben, und es öffnen sich neue Türen.
Meiner Meinung nach sollte man es mindestens probieren, wenn man schon die Gelegenheit hat, da es echt Spaß macht und der Austausch wirklich etwas Besonderes ist, bei dem man Freundschaften nach Frankreich schließt und einen neuen Blick auf sein Leben bekommt.“

Raoul Bachmayer in seiner Zeit in der EF
Prix AbiBac 2018

Die Prüfung für den Prix AbiBac fand am 19.06.18 im Luisen-Gymnasium statt. Nominiert wurden im Vorfeld die drei besten AbiBac-Absolventen des Lycée français und des Luisen-Gymnasiums. Entscheidend für die Nominierung der Luisen-Schüler ist, dass sie von Haus aus nicht frankophon sind, die französische Sprache schriftlich und mündlich sehr gut beherrschen und „Vermittler“ der französischen Kultur sind. Ihre Fähigkeiten bewiesen sie in einem schriftlichen Beitrag und einem anschließenden Gespräch vor einer Jury des Deutsch-französischen Kreises.

Die Auszeichnung für den Prix AbiBac fand in diesem Jahr zum sechsten Mal am 06.07.18 bei der Eröffnung des Frankreichfestes im Düsseldorfer Rathaus-Innenhof statt: der erste Preis (300 €) ging an eine Schülerin des Lycée français, den zweiten Preis (200 €) gewannen Jonah Baerman und eine weitere Schülerin des Lycée, über den dritten Preis (100 €) konnte sich Daniela Zouikova freuen. Ebenfalls nominiert vom Luisen-Gymnasium war Raoul Bachmayer. Félicitations !!!

(Stefanie Voisin)
Image