Talentscouts

Zuständigkeit: Frau Miller
Image
Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universität (HHU) „Talentscouting“

Zwischen dem Luisen-Gymnasium und der Heinrich-Heine-Universität besteht seit dem Schuljahr 2017/18 eine Kooperation im Bereich der Talentförderung. Ziel der Kooperation ist es, in enger gemeinsamer Abstimmung talentierten Schülerinnen und Schülern, insbesondere aus Nicht-Akademikerfamilien, aus Familien mit Zuwanderungsgeschichte sowie aus einkommensschwachen Familien Perspektiven und Zugänge für eine Hochschulausbildung zu eröffnen. Dazu bietet die Universität mit ausgebildeten Talentscouts in regelmäßigen Abständen individuelle Beratungsgespräche mit Oberstufenschülerinnen und -schülern an, die von Seiten des Luisen-Gymnasiums von  Frau Zaklikowski als Ansprechpartnerin koordiniert werden. In regelmäßigem Abstand finden zwischen Lehrerinnen und Lehrern, die im Rahmen dieser Talentförderung tätig sind, und den
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hochschule begleitende Gespräche statt. Wir freuen uns über diese Kooperation, die Schülerinnen und Schülern, die sich aus unterschiedlichen Gründen noch nicht intensiv mit einem Studium an einer Hochschule beschäftigt haben, oder sich ein Studium bisher nicht zugetraut haben, Orientierungs-und Starthilfe geben kann. Vielfältige Serviceangebote der HHU können hierfür genutzt werden, z.B. Studienwahlworkshops, Wochen der Studienorientierung, Mentoringprojekte wie DeinWeg@Uni, Unibesuchstage und vieles mehr. Seit Beginn der Kooperation haben jeden Monat mehrere Oberstufenschülerinnen und -schüler die Möglichkeit der individuellen Beratung wahrgenommen und berichten begeistert über die Eröffnung neuer Perspektiven und Hilfestellung bei Fragen rund um ein mögliches Studium. Wir danken besonders Frau Klapperich von der HHU, die dieses Projekt mit der Oberstufenkoordinatorin und Frau Zaklikowski auf den Weg gebracht hat und regelmäßiger Gast im Luisen-Gymnasium ist.