Interaktives Theater 2019

Erstellt am Montag, 04. März 2019 Zuletzt aktualisiert am Montag, 04. März 2019 Geschrieben von Kerstin Roske

Interaktives Theaterstück in der Aula

 

Für die Mädchen der Jahrgangsstufen 7 und 8 fand am Mittwoch, dem 27. Februar 2019, das interaktive Theaterstück “Getäuscht” des Forumtheaters inszene statt. Das Stück behandelt die "Loverboy"-Thematik, indem exemplarisch die Geschichte der 16-jährigen Hanna und ihrem 21-jährigen Freund Jannick erzählt wird, die sich über das Internet kennenlernen. 

Schnell intensiviert sich die Beziehung von Hanna und Jannick, dagegen verschlechtern sich Hannas schulische Leistungen ebenso wie ihre Verbindungen zu ihrer Freundin Lea und ihrer Mutter zunehmend. Dafür sorgt Jannick, der durch sein perfides Geschick Verständnis und Sorge für Hanna vortäuscht, sie dadurch aber immer mehr kontrolliert, isoliert und abhängig von ihm macht. 

Am Ende steht Hanna alleine da, sie tut alles für Jannick und erfüllt ihm schließlich sogar seinen Wunsch, dass sie für Geld mit seinen „Freunden“ schläft, weil Jannick angeblich Schulden abbezahlen muss. 

Die Besonderheit bei dieser Inszenierung lag darin, dass am Ende des Stückes die Schülerinnen einzelne Szenen mit den beiden Schauspielerinnen und dem Schauspieler neu spielen konnten. Dabei probierten sie konkret aus, wie sie als Freundin oder Mutter schon frühzeitig Hanna hätten helfen oder wie Hanna selbst sich aus der Abhängigkeit zu Jannick hätte lösen können, bevor es am Ende zu spät für sie ist. Einige Schülerinnen standen mit auf der Bühne und flüsterte den Schauspielerinnen den Text zu, den diese als Lea, Hanna oder ihre Mutter sagen sollten, andere spielten die Rolle von Hanna oder der Mutter sogar selber.

Hinzu kam, dass die Regisseurin des Stückes im Gespräch mit dem Publikum herausstellte, welche Möglichkeiten der Hilfe es gibt  und allen Schülerinnen auch die innerschulischen Beratungsangebote (z.B. die Schulsozialarbeiterin des Luisen-Gymnasiums Frau Hahnemann oder die Beratungslehrkräfte Frau Hübethal und Herr Esener) ebenso wie außerschulische Beratungsmöglichkeiten von z.B. ProMädchen (promaedchen.de) nannte. 

Die Inszenierung des interaktiven Stückes zur Thematik Loverboys des Forumtheaters inszsene war sehr gelungen und hat alle Zuschauerinnen in ihren Bann gezogen. 

 

Zugriffe: 924

CertiLingua

UNESCO

Konfliktmanagement