Osterferien 

Wir wünschen Ihnen und Euch eine erholsame Zeit!

 

Austausch nach Paris

In diesem Frühjahr startet der 'Individuelle Austausch' mit dem Lycée Dorian in Paris. Schülerinnen und Schüler der EF haben die Gelegenheit, in den Osterferien eine Woche bei ihren Austauschpartnern in Paris zu wohnen und auch deren Schule kennen zu lernen. So können Sie die Kultur unserer Nachbarn erleben, die faszinierende Stadt Paris genießen, ihre Französischkenntnisse verbessern und vielleicht auch Freunde fürs Leben finden. Der Gegenbesuch findet in der ersten Woche nach den Ferien statt. Dann werden Linley und Arwen bei ihren Gastfamilien in Düsseldorf sein und mit ihren Austauschpartnerinnen zum Unterricht gehen und so an unserem Schulleben teilhaben.

 

Gemeinsam im Kom(m)oedchen 

Am Dienstag, dem 2. April 2019, waren wir nachmittags gemeinsam im Kommoedchen. Das Ensemble zeigte in einer Nachmittagsaufführung nur fürs Luisen-Gymnasium "Irgendwas mit Menschen". Es ging um Eltern und ihre Kinder und um die Frage, welchen Weg diese nach dem Abitur einschlagen sollten. Die Helikoptermutter und andere Elternteile streiten darum, wie eine passende Abiturrede aussehen könnte, und kommen dabei sehr amüsant in diverse Themen menschlicher Abgründe und aktueller politischer Themen. Wir hatten sehr viel zu lachen, da Text und Bühnenleistung extrem stimmig und amüsant waren. 

 

Vom Nordpol ins Luisen-Gymnasium

Fast 26 Millionen Tonnen Plastikmüll entstehen jährlich allein in Europa. In abgelegensten Gegenden der Arktis sind Meer und Strände voller Müll. Eisbären, Robben oder Vögel strangulieren sich an Plastikteilen oder Fischernetzen.
Das Mikroplastik, das die Fische aufnehmen, wurde bereits im Menschen gefunden. Der Kreislauf über die Nahrungskette hat sich also bereits geschlossen.
Einen spannenden, informativen Vortrag dazu hörten am Mittwoch, dem 20. März 2019, alle Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen.
Frau Birgit Lutz war bereits 15-mal am Nordpol und sammelt im wissenschaftlichen Auftrag Müll beispielsweise an den Stränden von Spitzbergen. Sie konnte unseren Schülerinnen und Schülern auch mit Hilfe von vielen Bildern und kurzen Videos die enorme Schönheit der Natur vermitteln, dann aber auch die Gefahren, die der Mensch durch zu hohen Plastikkonsum herbeiführt. Zum Ende gab es noch zahlreiche leicht umzusetzende Tipps, wie man im Alltag Plastik vermeiden kann. Der Vortrag war für alle Zuhörerinnen und Zuhörer ein Gewinn.

 

Bühnenpräsenz und Leidenschaft hautnah

Wer ist Schuld an Werthers Suizid? Hätte Lotte sich früher zwischen den Männern entscheiden müssen? Wie lang probt man denn für so eine Aufführung?

- Auch das Nachgespräch zu der Inszenierung in unserer Aula war spannend. Das Junge Schauspielhaus hat bei uns am Montag, dem 18. März 2019, Station gemacht, eine mobile Bühne aufgebaut und eine packende dramatische Version von Goethes "Die Leiden des jungen Werther" aufs Parkett gebracht. Die Stufe EF durfte Leidenschaft in vielen Formen miterleben. Es wurde getanzt, geschossen und gelacht. Regisseur und Schauspieler waren im Anschluss mal hautnah zu erleben und zu befragen. Eine sehr gelungene Begegnung!

 

 

 Interaktives Theaterstück in der Aula

Für die Mädchen der Jahrgangsstufen 7 und 8 fand am Mittwoch, dem 27. Februar 2019, das interaktive Theaterstück “Getäuscht” des Forumtheaters inszene statt. Das Stück behandelt die "Loverboy"-Thematik, indem exemplarisch die Geschichte der 16-jährigen Hanna und ihrem 21-jährigen Freund Jannick erzählt wird, die sich über das Internet kennenlernen. Die Besonderheit bei dieser Inszenierung lag darin, dass am Ende des Stückes die Schülerinnen einzelne Szenen mit den beiden Schauspielerinnen und dem Schauspieler neu spielen konnten. - weiterlesen unter Kulturelles 

 

 

 

  Wir sind DELF-Partnerschule! 

Jedes Jahr im Januar/Februar legen Schülerinnen und Schüler des Luisen-Gymnasiums die DELF-Prüfung - ein französisches Sprachzertifikat - ab. Am Luisen-Gymnasium werden aber nicht nur die Teilnehmer unserer Schule durch Mitarbeiter des Institut français geprüft -mehr als 1000 Delf-Absolventen zwischen 10 und 19 Jahren kommen in jedem Jahr am Prüfungswochenende an unsere Schule, um ihre Sprachkenntnisse im mündlichen Teil der Prüfung unter Beweis zu stellen.

Deshalb hat unsere Schule die Plakette "DELF-Partnerschule" erhalten. Diese hat Herr Schreiweis (Institut français) Anfang Februar an Frau Patten überreicht. Vielen Dank für die Anerkennung, wir freuen uns über die erfolgreiche Kooperation und auf viele weitere gemeinsame Veranstaltungen! 

 

 

Teilnahme am Wettbewerb 3malE

Die Firma innogy SE hat in Zusammenarbeit mit ZDI (Zukunft durch Innovation), Jugend forscht und TUF (Technik-Unterricht: Forum) einen Energie-Wettbewerb mit Namen „3malE“ ausgeschrieben. Ziel des Wettbewerbs ist es, Schülerinnen und Schülern eine Plattform zu bieten, sich mit Energie-, Umwelt- und Technikthemen auseinanderzusetzen und sie so für den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen zu sensibilisieren. Darüber hinaus sollen Kreativität, interdisziplinäres Denken und fächerübergreifende Zusammenarbeit gefördert werden. Für diesen bundesweiten Wettbewerb haben interessierte Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 und 6 bzw. 8 und 9 je einen Projektvorschlag eingereicht. Zu unserer großen Freude haben es beide Vorschläge in die Auswahl der 120 Vorschläge aller Schulen in Deutschland geschafft. Die beiden Projekte tragen die Titel „Muskelkraft gibt „Handy“-Saft“ bzw. „Pascal trifft Volt“. Für die Bearbeitung der Projekte, die am Mittwoch, dem 20.2.2019 (Stufe 8 und 9), bzw. am Montag, dem 25.2.2019 (Stufe 5 und 6), jeweils um 13.40 Uhr in Raum 205 startet, stellt der Ausrichter jeweils 500 € zweckgebundene Mittel bereit. Die Schule verpflichtet sich im Gegenzug zur Bearbeitung der Projekte sowie zur Abgabe eines Abschlussberichts bis zum 13. Mai 2019.

 

CertiLingua

UNESCO

Konfliktmanagement